Aktuelles
FVO: Traumtor von Mathias Kiefer gegen Hangard zum 1:1
Riesengroß war der Jubel im Oberbexbacher Lager als Mathias Kiefer in der Begegnung gegen Hangard zum 1:1 ausgleichen konnte. Es lief schon die Nachspielzeit im Stadion Süßhübelstraße, als der FVO-Spielertrainer gegen seinen „Ex-Verein“ mit einem Traumtor per Freistoß traf. Das Gästeteam hatte es zuvor versäumt, nach der 0:1 Führung einen weiteren Treffer nachzulegen. Der FVO zeigte eine tolle Moral und belohnte sich am Ende mit einem Punktgewinn. Einen großen Anteil daran hatte FVO-Keeper Jonas Weisenstein, der eine herausragende Leistung zeigte und mehrfach glänzen konnte.

Bei idealen Witterungsverhältnissen hatten sich zahlreiche Zuschauer zu dieser interessanten Partie in Oberbexbach eingefunden. Sie sahen eine kampfbetonte Begegnung, in der die Einheimischen mit viel Engagement und Ehrgeiz bei der Sache waren. Der FVO war von Anfang an sehr präsent, versteckte sich nicht, nahm die Zweikämpfe an und ließ dem spielstarken Gegner bis zur Pause nicht zur Entfaltung kommen.
Die Gästemannschaft hatte nach rund einer Viertelstunde die erste Möglichkeit, als Fabian Beringer alleine aufs Oberbexbacher Tor zulief, Jonas Weisenstein aber nicht überwinden konnte. Eine weitere Großchance vereitelte der FVO-Keeper kurze vor der Pause, als er bei einem Kopfball von Marc Oliver Dengel glänzend reagierte. So blieb es bis zur Pause beim torlosen Remis.

Kurz nach Wiederbeginn hatte Dennis Höchst die Führung auf dem Fuß, doch konnte Hangards Torwart den Ball zur Ecke abwehren. Nach rund einer Stunde Spielzeit konnte der Tabellenzweite der Landesliga Ost das 0:1 erzielen. In Anschluss an eine Ecke fehlte vor dem Tor die Zuordnung und Hans Jürgen Poppe stand am langen Pfosten einschussbereit.
Danach hatten die Gäste einige Möglichkeiten, scheiterten aber mehrfach am reaktionsschnellen Torwart der Platzherren. Er verhinderte mit tollen Paraden weitere Gegentreffer und hielt so seine Farben im Spiel. Spielertrainer „Matze“ Kiefer nahm gegen Ende der Partie einige Veränderungen im Team vor und wechselte sich selbst 12 Minuten vor Spielende ein. Mit seinem Freistoßtor aus gut und gerne 25 m avancierte er zum „Helden“ des Spiels (90+2). In bester Kiefer-Manier „zimmerte“ er die Kugel ins gegnerische Gehäuse und ließ dem gegnerischen Torwart nicht die Spur einer Chance.

Während es beim Gegner lange Gesichter gab, kannte der Jubel auf Oberbexbacher Seite keine Grenzen. Wenig später beendete der gut leitende Schiedsrichter Thomas Stopp (Ballweiler) diese faire Partie.
Fazit: Der FV Oberbexbach belohnte sich für eine engagierte Mannschaftsleistung mit einem kaum mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn gegen den Aufstiegskandidaten

Bereits am kommenden Mittwoch erwartet der FVO zum Nachholspiel den FC Bierbach. Anstoß ist um 18:30 Uhr.