Aktuelles
Schlechter Start für den FV Oberbexbach
Einen schlechten Start erwischte der FV Oberbexbach im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr. In der Nachholbegegnung der Landesliga Ost gab es nach einer mäßigen Vorstellung gegen die SG Bliesgau eine 0:1 (0:0) Niederlage. Insbesondere im Angriff war das Team von Spielertrainer Mathias Kiefer zu ideenlos und brachte wenig zu Stande.

Bei guten äußeren Bedingungen sahen die zahlreichen Zuschauer vor allem vor der Pause kaum Kombinationsfußball und nur wenige Torraumszenen auf beiden Seiten. Die Platzherren fanden nicht ins Spiel, da der Gegner schon früh störte und die Räume zustellte. Die Gäste ihrerseits versuchten es meist mit weiten Bällen, doch die FVO Abwehr stand gut gestaffelt. Das torlose Ergebnis zur Pause entsprach dem Spielverlauf.
Nach der Pause gab es für beide Mannschaften mehr Torchancen. Nach 65 Minuten hatte die SG Bliesgau nach einem Freistoß an den Pfosten die Riesenmöglichkeit zur Führung, doch der Nachschuss aus kurzer Entfernung ging über das Tor.

Drei Minuten später aber war es doch so weit, Tobias Braun traf per Volleyabnahme zum Tor des Tages. Christian Planz hatte 10 Minuten vor Spielende den Ausgleich aus dem Fuß, doch er scheiterte freistehend am gegnerischen Torwart.
Wer einen Sturmlauf der ersatzgeschwächten Gastgeber in den Schlussminuten erwartete, sah sich leider getäuscht. Die Gäste verwalteten das Ergebnis und hatten wenig Mühe, den Vorsprung bis zum Spielende über die Zeit zu bringen.

Fazit: Dass die Vorbereitungszeit für das erste Pflichtspiel im neuen Jahr viel zu kurz war, zeigte sich sehr deutlich. Es fehlten beim FVO mit Leichtigkeit, Spielwitz, Durchsetzungsvermögen und Kaltschnäuzigkeit all die Tugenden, die das Team noch in den Begegnungen vor der Winterpause auszeichnete. Bleibt zu hoffen, dass die Truppe im nächsten Spiel am 10.03. im heimischen Stadion gegen die SF Walsheim (Anstoß: 15:00 Uhr) wieder in die Spur zurückkehrt.