Aktuelles
Zweite Mannschaft unterliegt zu Hause gegen Blickweiler
Ein Bericht von Oliver Hans

Zum ersten Spieltag der Rückrunde empfing die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach die SG Blickweiler-Breitfurt. Auf Grund der späten Punkteteilung im Hinspiel hatte die Truppe von Trainer Sascha Heinz hier noch etwas gut zu machen, konnte dieses Vorhaben mit Ausnahme der ersten 20 Spielminuten jedoch nicht in die Tat umsetzen.
Der FVO musste erneut auf 5 Stammspieler verzichten, zudem war Torjäger Dennis Höchst mit einer Leistenverletzung gehandicapt. Oberbexbach übernahm von Beginn an die Initiative und drängte den Gast tief in die eigene Hälfte. Folgerichtig brachte Sascha Stumpf mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter seine Farben in der 16. Spielminute mit 1:0 in Front. Kurz darauf traf Dennis Höchst aus 15 Metern nur die Latte. Völlig unverständlich stellte die Heimmannschaft fortan ihr Kombinationsspiel ein und operierte ausschließlich nur noch mit langen Bällen, welche die kopfballstarke Defensive der Gäste kaum mehr vor große Probleme stellte. Stattdessen lief der FVO vermehrt in gefährliche Konter und wurde in der 38. Spielminute mit dem Ausgleich durch Jonas Gentes bestraft.

Auch nach der Pause brachte die Elf von der Süßhübelstraße kaum eine gelungene Angriffsaktion zu Stande und „bolzte“ die Kugel jedes Mal weit nach vorne. In der 53. Spielminute konnte erneut Jonas Gentes zum mittlerweile verdienten Führungstreffer für Blickweiler einnetzen. Der FVO konnte sich im weiteren Spielverlauf keine einzige Möglichkeit mehr erspielen und hatte letztlich Glück, dass der Gast im Auslassen von Torchancen ihren Trainer fast zur Verzweiflung trieb. Als der souverän leitende Schiedsrichter Christian Giessler (Konken) die Partie abpfiff, stand die dritte Saisonniederlage des FV Oberbexbach fest. Trotz der personell dünnen Decke hätte die Mannschaft hier einfach spielerisch mehr zeigen müssen, um Punkte einzufahren.

Zum letzten Spiel vor der Winterpause gastiert der FVO kommende Woche beim SV Niederwürzbach. Bleibt zu hoffen, dass das Team dort für einen versöhnlichen Abschluss des Jahres 2018 sorgen kann. Anstoß der Begegnung ist um 12:45 Uhr