Aktuelles
FVO II weiter erfolgreich – 3:0 Sieg im Topspiel bei Vikt. St. Ingbert
Ein Bericht von Oliver Hans

Gegen die punktgleiche Viktoria aus St. Ingbert zeigte der FVO am 8. Spieltag der Kreisliga A Höcherberg eine tadellose Leistung und steht nun alleine auf dem zweiten Tabellenplatz. Bei widrigen äußerlichen Bedingungen auf dem St. Ingberter Rasenplatz ließ der FVO kaum zwingende Offensivaktionen der Heimmannschaft zu und siegte letztlich hochverdient.
Bereits kurz nach Anpfiff hatte Viktoria St. Ingbert seine einzige gefährliche Chance des Spiels, als die FVO-Abwehr scheinbar noch nicht richtig auf dem Platz war. Manuel Balzer konnte den Heber über Torwart Oliver Hans jedoch von der Linie kratzen. Nach diesem kurzen Schockmoment spielte nur noch der Gast aus Oberbexbach und ließ die St. Ingberter kaum mehr über die Mittellinie kommen. Immer wieder wurden die schnellen Außenspieler gekonnt in Szene gesetzt und es brannte lichterloh im gegnerischen Sechszehner. Lediglich den guten Paraden ihres Keepers hatte es die Heimelf zu verdanken, hier nicht schon zur Pause aussichtslos zurück zu liegen. Als Florian Breit in der 30. Spielminute butterweich auf den Kopf von Dennis Höchst flankte, war auch St. Ingberts Torwart machtlos und musste die Kugel zum 0:1 Halbzeitstand passieren lassen.

In der zweiten Spielhälfte änderte sich wenig am Spielgeschehen. Der FVO drückte auf die Vorentscheidung und die Viktoria war lediglich um Schadensbegrenzung bemüht. Eine abgewehrte Ecke landete bei Jannik Haungs, welcher mit einem trockenen Schuss für das 2:0 sorgte (60. Spielminute). Als Sascha Stumpf 5 Minuten später nach wunderschöner Vorarbeit von Kevin Enkler per Heber zum 3:0 traf, war die Messe endgültig gelesen. Fortan leistete sich der FVO im Gefühl des sicheren Sieges einige unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, die den Gegner zum Kontern einluden. Doch bevor Torwart Oliver Hans überhaupt eingreifen musste, war stets Abwehrchef Manuel Balzer zu Stelle und bereinigte die Situation. So durfte der FV Oberbexbach nach dem Schlusspfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Justin Joel Hasmann (TuS Wiebelskirchen) den 6. Sieg im 7. Spiel feiern.
Am kommenden Sonntag steht nun das absolute Gipfeltreffen der Liga an. In Furpach stehen sich die beiden einzigen, in dieser Saison noch ungeschlagenen Teams, gegenüber. Dieses Spitzenspiel hat sich die Truppe von Trainer Sascha Heinz auf Grund ihrer starken Leistungen verdient. Vor hoffentlich vielen Zuschauern wird die Begegnung um 13:15 Uhr auf dem Furpacher Kunstrasen angepfiffen.