Aktuelles
Niederlage beim Tabellendritten Hangard
Trotz einer kämpferisch guten Vorstellung gab es für den FV Oberbexbach bei der heimstarken SVG Hangard eine 0:3 (0:1) Niederlage. Zwar waren die Gastgeber die klar überlegene Mannschaft, doch hätte die Partie vielleicht auch anders ausgeben können, wäre dem FVO der Führungstreffer geglückt. Das Team von Spielertrainer Mathias Kiefer hatte bei einem Pfostenkracher von Michael Kauczor in der 20. Minute und einer vergebenen Großchance von Manuel Klink leider Pech. Nach dem Rückstand fehlte am Ende die Kraft, um die Begegnung noch einmal zu drehen.
Die Einheimischen übernahmen von Anfang an das Kommando und drängten die Gäste in die eigene Hälfte. Torwart Oliver Hans, der für den verletzten Jonas Weisenstein das Tor hütete, war sofort hellwach und stand gleich zu Beginn mehrfach im Brennpunkt des Geschehens. Mit einigen gekonnten Paraden hielt er die Null.

Die größte Tormöglichkeit hatte das Gästeteam, als Michael Kauczor im Anschluss an eine Ecke die Kugel an den Pfosten donnerte (20.). Kurz danach verpasste es Mathias Kiefer, als er im Strafraum den Ball nicht unter Kontrolle brachte.

In der Folge gab es kaum noch Entlastung für die FVO-Defensive, die insgesamt gut stand. Bei einem der wenigen Konter gelang Mathias Kiefer ein tolles Zuspiel auf Manuel Klink, der jedoch den Ball freistehend verzog. Fast mit dem Pausenpfiff brachte ein Missverständnis in der FVO-Abwehr den Platzherren doch noch die 1:0 Halbzeitführung.

Auch nach dem Wechsel, wieder das gleiche Bild: Die Einheimischen waren spielbestimmend und diktierten das Geschehen. Oberbexbach kam nur zu wenigen Offensivaktionen.
Ein schnell vorgetragener Angriff der Gastgeber über die linke Seite brachte mit dem 2:0 die Vorentscheidung. In der Folge bemühte sich Oberbexbach zwar, fand aber keine Kraft, der Partie noch eine Wende zu geben. Mit einem unhaltbaren Schuck von der Strafraumgrenze traf Hangard in der Schlussminute zum 3:0 Endstand.

Oberbexbach, das krankheits- und verletzungsbedingt wieder auf einige Akteure verzichten musste ließ sich nie hängen und überzeugte in kämpferischer Hinsicht.

Nach dem Tausch des Heimrechts spielt der FVO am kommenden Sonntag, 23.09.18 bei Vikt. St. Ingbert. Anstoß im Stadion Betzental ist um 15:00 Uhr. Die Begegnung der 2. Mannschaften beginnt um 13:15 Uhr.

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht