Aktuelles
2:2 Remis zu Hause gegen Gersheim
In einem über weite Strecken nicht hochklassigen Spiel trennte sich der FV Oberbexbach mit einem 2:2 Unentschieden von der SG Gersheim-Niedergailbach. Der FVO begann zunächst sehr verhalten und überlies den Gästen das Spiel. Diese sorgten mit ihren schnellen Stürmern auch direkt für Alarmstufe Rot im Oberbexbacher Strafraum. In der 12. Spielminute bekam die SG aus dem Bliestal einen Freistoß zugesprochen. Tobias Braun trat an und nagelte die Kugel mit einem fulminanten Schuss aus über 30 Metern knallhart in den Winkel. Der FVO reagierte allerdings nicht geschockt auf diesen Gegentreffer, sondern konnte schon 2 Spielminuten später den direkten Ausgleich erzielen. Nach einem Eckball drückte Bartos Klosowski den Ball im Fünfmeterraum über die Linie. Der Treffer gab dem FVO jedoch keine Sicherheit. Im Spiel nach vorne lief an diesem Tag einfach zu wenig. Stattdessen hatten die Gersheimer im ersten Abschnitt die klar besseren Chancen, traf man im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit alleine zweimal die Latte. So musste man auf Oberbexbacher Seite froh sein, zu Pause nicht hinten zu liegen.

Auch die zweite Spielhälfte begann für den FVO nicht optimal. Gersheims Vadim Miller wollte in der 51. Spielminute einen etwas zu lang geratenen Flankenball seinen Mitspielers von der Grundlinie, auf Höhe des Fünfmeterraumes, vor dem Aus retten. Dabei bugsierte er das Spielgerät aus fast unmöglichem Winkel sensationell über den chancenlosen FVO-Torwart Jonas Weisensten zur erneuten Gästeführung. Trotz des Rückstandes kontrollierte der FVO nun das Spiel und hatte die Offensive der Gersheimer fortan besser im Griff. Es dauerte allerdings bis zur 74. Spielminute, ehe Pascal Buser nach einem Freistoß am langen Pfosten zum Ausgleich vollenden konnte.
Beide Mannschaften wollten nun den Sieg und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. So gab es auf beiden Seiten noch je eine gute Chance. Zunächst behielt Torwart Jonas Weisenstein in einer eins-zu-eins Situation gegen einen Gersheimer Angreifer die Nerven, ehe Bartos Klosowski auf Vorabreit von Matthias Müller aus 11 Metern zu hoch zielte. So blieb es am Ende beim 2:2 Unentschieden, ein Punkt, der für den FVO im Abstiegskampf sicherlich zu wenig sein dürfte.