Aktuelles
Zweite Mannschaft setzt Siegesserie gegen Kleinottweiler fort
Ein Bericht von Oliver Hans

Derbysieger, Derbysieger !!! hallte es nach der Begegnung der beiden zweiten Mannschaften vom FV Oberbexbach und der ASV Kleinottweiler über die Sportanlage an der Süßhübelstraße. Mit einem 2:1 Erfolg setzte der FVO seine Serie von nun 3 Siegen in Folge gegen den Nachbarn fort.
In einer Partie auf mäßigem Niveau war zunächst der Gast aus Kleinottweiler die aktivere Mannschaft. Der FVO leistete sich ungewohnt viele Fehler im Spielaufbau und lud seinen Gegner dadurch immer wieder zu Chancen ein. Als gleich 3 FVO Akteure nacheinander am Ball vorbei traten, scheiterte Kai-Uwe Portugal am schnell reagierenden FVO-Torwart Oliver Hans. Bedingt durch einen weiteren schweren Fehler im Mittelfeld, hatte auch Christian Elsel kurz darauf die Chance zur Führung für die ASV, verzog allerdings freistehend. Der FVO brachte in Halbzeit eins nicht wirklich viel zu Stande, so dass mit einem torlosen Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

Trainer Sascha Heinz hatte in der Kabine wohl die richtigen Worte gefunden, denn fortan war der FVO nicht wiederzuerkennen. Endlich gelang der Truppe im Mittelfeld ein Übergewicht zu schaffen und die schnellen Außenspieler wurden gekonnt eingesetzt. Zudem verringerte sich die Fehleranzahl deutlich. So hatten Manuel Balzer, Holger Heidinger und Ricardo Kumpf teils beste Chancen, scheiterten jedoch entweder am eigenen Unvermögen oder am besten Gästeakteur, Keeper Thorsten Bauer. Doch nach 78. Spielminuten war auch er machtlos, als Ricardo Kumpf eine Flanke von Julian Panse sehenswert zur verdienten Oberbexbacher Führung verwandelte. Die Freude über diesen Treffer währte jedoch nicht lange, denn Christian Elsel gelang auf Vorarbeit von Kai-Uwe Portugal der überraschende Ausgleich.
Der FVO blieb jedoch weiterhin am Drücker und wollte sich den Derbysieg unbedingt sichern. Es dauerte allerdings bis in die Nachspielzeit, als Holger Heidinger in seinem ersten Spiel für die Mannschaft nach einer Freistoßflanke von Marcel Stumpf wuchtig mit dem Kopf den Siegtreffer erzielen konnte. Als die Partie kurz darauf abgepfiffen wurde, war die Freude auf Oberbexbacher Seite groß. Trotz einer etwas schwächeren Leistung konnte man den Lokalrivalen aus Kleinottweiler am Ende verdient bezwingen.

Am kommenden Ostermontag tritt die Mannschaft in Wiebelskirchen an. Hier hat man auf Grund der deftigen 0:7 Niederlage im Hinspiel sicherlich noch etwas gut zu machen. Anstoß ist um 13:15 Uhr auf dem Sportplatz Rösen.

Der Spielbericht von dfb.net: