Aktuelles
FV Oberbexbach II schlägt Einöd
Ein Bericht von Oliver Hans

Der Bann ist gebrochen.
Beim Nachholspiel des 15. Spieltages der Kreisliga A Höcherberg gelang der Mannschaft endlich der sehnsüchtig erwartete erste Saisonsieg. Am Ende hieß es 4:1 für Oberbexbach gegen den Tabellenfünften der Spvgg. Einöd-Ingweiler.

Der FVO, verstärkt durch die beiden Landesligaakteure Jonas Weisenstein und Kevin Enkler, sah sich zu Beginn der Partie zunächst in die Defensive gedrängt. Die Spielvereinigung hatte mehr vom Spiel und kombinierte sich immer wieder gefährlich in den Oberbexbacher Strafraum. Trotzdem gelang dem FVO der zu diesem Zeitpunkt überraschende Führungstreffer. Ein langer Einwurf von Kevin Enkler wurde in der 19. Spielminute vom heute im Sturm agierenden Oliver Hans per Kopf zu Sascha Stumpf verlängert, welcher sich völlig frei aus 5 Metern nur noch die Ecke aussuchen musste.

Die Freude über diesen Treffer währte jedoch nicht lange und Einöd kam in der 23. Spielminute nach einem schönen Spielzug über die linke Seite durch Torjäger Marko Fremgen zum Ausgleich. Trotz des schnellen Ausgleichs blieb der FVO unbeeindruckt und konnte mit seiner nächste Chance wieder in Führung gehen. Eine Flanke von Sascha Stumpf verwertete Nico Thies in der 30. Spielminute gekonnt per Kopf. Wiederum sah die Viererkette der Gäste nicht gut aus und lies den Oberbexbacher Rechtsaußen unbedrängt gewähren. Fortan gelang es dem FVO, den Gästen mit aggressivem Pressing die Spielfreude zu rauben. Die Einöder Hintermannschaft wurde permanent unter Druck gesetzt und konnte ausschließlich nur noch mit langen Bällen operieren. Hierfür hatte der FVO jedoch mit Ex-Profi Nenad Drljaca eine Waffe in der Hinterhand, welcher im gesamten Spiel nicht ein Kopfballduell verlor. So wurden mit der knappen Führung die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang begann für die Heimelf nach Wunsch. Kevin Enkler erlief auf der rechten Seite einen Befreiungsschlag vom starken Marc Spies. Auf Grund der Bedrängnis von 2 Gegenspielern zog er aus schier unmöglichem Winkel von der Außenlinie ab und die Kugel senkte sich tatsächlich über Einöds verdutzten Keeper in die Maschen. Beim Gast gingen nun endgültig die Köpfe nach unten, hatte man doch nicht mit so viel Gegenwehr des Tabellenletzten aus Oberbexbach gerechnet.
Als der eingewechselte Alban Musa in der 70. Spielminute per Flachschuss auf 4:1 erhöhte, war die Messe endgültig gelesen. Der FVO hatte weitere Chancen, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. So vergab Kevin Enkler eine Großchance und mehrmals wurde der Ball leichtfertig im Sechszehner vertendelt. Die Spvgg. Einöd-Ingweiler hingegen kam zu keinerlei Chancen mehr. Als die Partie nach 93. Spielminuten abgepfiffen wurde, herrschte große Freude in den Oberbexbacher Reihen über den ersten Saisonsieg.
Ein besonderes Lob muss an dieser Stelle den 3 AH-Spielern Carsten Burkhardt, Marc Spies und Ralf Bettendorf ausgesprochen werden, die ihre im Schnitt 20 Jahre jüngeren Gegenspieler jederzeit im Griff hatten.

Am kommenden Samstag tritt der FVO erneut zu einem Nachholspiel in Gersheim an.
Anstoß auf dem dortigen Hartplatz ist um 14:30 Uhr.