Aktuelles
FVO: Unnötige Niederlage in Schwarzenbach
Eine alte Fußballer-Weisheit sollte sich heute leider wieder bewahrheiten: „Wenn du vorne die Tore nicht machst, kriegst du sie hinten rein“. Als sich der FV Oberbexbach noch einmal auf 2:3 heran gekämpft hatte, vergab die Mannschaft in den Schlussminuten zwei hundertprozentige Möglichkeiten auf den Ausgleich. Schwarzenbach dagegen nutzte die Konter und kam in der Nachspielzeit noch zu einem deutlichen 5:2 (1:1) Heimerfolg.


Vor und nach dem 0:1 für den FVO

Dabei begann die Partie ganz nach Wunsch, denn nach einem herrlichen Spielzug ausgehend von David Wendel und der Vorarbeit von Milos Jankovic traf Bartos Klosowski bereits nach 5 Spielminuten zum 0:1.

Die Freude über die frühe Führung währte aber nicht lange, denn 10 Minuten später konnten die Einheimischen nach einer schönen Einzelleistung zum 1:1 ausgleichen. Danach übernahmen die Gastgeber das Kommando und waren spielbestimmend. Der FVO ließ sich in die eigene Hälfte drängen und war nur bei Standards gefährlich. Bis zur Pause tat sich vor beiden Toren nicht mehr viel.

Nach dem Wechsel war Schwarzenbach sofort hellwach und aggressiver in den Zweikämpfen. Nach schnell vorgetragenen Angriffen über die Außen gingen die Platzherren 10 Minuten nach Wiederbeginn in Führung und konnten den Vorsprung kurze Zeit später auf 3:1 ausbauen. Bei beiden Gegentreffern sah die FVO-Abwehr nicht gut aus.
Oberbexbach ließ sich in der Folge nicht hängen und konnte nach einem gelungenen Zusammenspiel durch Milos Jankovic auf 2:3 verkürzen (72.). Nun warf der FVO alles nach vorne und hatte durch Matthias Müller in der 80. Spielminute die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Leider vergab er überhastet und setzte den „Lupfer“ über den gegnerischen Keeper zu hoch an.

Eine weitere Großchance vergab Bartos Klosowski sechs Minuten später, als er den Torwart der Gastgeber eigentlich schon ausgespielt hatte, die Kugel aber nicht Netz unterbrachte. So kam was kommen musste: Schwarzenbach gelang in der Nachspielzeit begünstigt durch individuelle Fehler noch zwei Treffer zum 5:2 Endstand.

Fazit: Mit dieser Leistung wird es der FVO schwer haben, die Klasse zu halten. Am kommenden Sonntag, 22.10. kommt der Tabellendritte SpVgg Einöd an die Süßhübelstraße. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht