Aktuelles
FV Oberbexbach II mit erstem Punktgewinn der Saison.
Ein Bericht von Oliver Hans

Es ist vollbracht. Am 9. Spieltag der Kreisliga A Höcherberg sicherte sich die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach im Derby zu Hause gegen die ASV Kleinottweiler II den ersten Punktgewinn.
Da beide Mannschaften letztlich glasklare Chancen nicht nutzen konnten, kann von einem gerechten Ergebnis gesprochen werden.

In der Anfangsphase war zunächst der Gast aus Kleinottweiler die spielbestimmende Mannschaft. Insbesondere Kai-Uwe Portugall und Christian Elsel stellten die FVO-Defensive um Libero Nico Thies ein ums andere Mal vor große Probleme. Jedoch war an diesem Tage auf Torwart Oliver Hans verlass, der Kleinottweilers Großchancen reihenweise zu Nichte machte. So dauerte es ca. 30 Minuten, bis auch der FVO zu ersten Chancen kam. Angetrieben durch die beiden überragenden Mittelfeldakteure Georg Schott und Neuzugang Thomas Wolf verzeichnete die Elf von der Süßhübelstraße bis zur Halbzeitpause 2 Aluminiumtreffer. Zunächst scheiterte Alban Muser aus 35 Metern mit einem Gewaltschuss am Gebälk, ehe kurz darauf auch Sebastian Regin aus 14 Metern nur die Latte traf. So wurden torlos die Seiten getauscht.

In Hälfte zwei entwickelte sich ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel. Die ASV blieb weiterhin über den schnellen Kai-Uwe Portugall gefährlich, der jedoch im Privatduell mit Oliver Hans jedes Mal den Kürzeren zog. Auch Christian Elsel scheiterte aus 10 Metern am überragenden FVO-Torwart. Auf Seiten der Heimelf vergab Sebastian Regin zweimal freistehend, als er zunächst nach einem Fehlpass der ASV-Defensive am Torwart scheiterte, bevor er nach einem Eckball nur das Außennetz traf.
Als der umsichtig leitende Schiedsrichter Peter Meiser die Partie nach 90 Spielminuten abpfiff, konnte man sich beim FVO über den ersten Punktgewinn und dies ausgerechnet gegen den Lokalrivalen aus Kleinottweiler freuen. Das Spiel am kommenden Sonntag in Wiebelskirchen wurde auf Dienstag, 17.10.2017 um 19 Uhr verlegt.