Aktuelles
FVO: Fragwürdiger Elfmeter entschied die Partie
Ein fragwürdiger Elfmeter in der 55. Spielminute entschied die Begegnung in Oberbexbach zu Gunsten der Gäste aus Kirrberg. Nach einem angeblichen Foul an Jan Ruffing, der schreiend zu Boden sank, entschied der Unparteiische, der ansonsten gut leitete, auf Strafstoß. Kirrberg traf zum Tor des Tages.
Diese Niederlage war unverdient, zeigte Oberbexbach mindestens eine Halbzeit lang ein gutes Spiel, war allerdings im Abschluss zu harmlos. Wer weiß wie die Partie ausgegangen wäre, hätte der Freistoß von Milos Jankovic in der 2. Spielminute den Weg ins Tor gefunden. Leider traf der Schütze nur Aluminium.

Der FVO begann die Begegnung vielversprechend, stand gut in der Abwehr und ließ nichts zu. Allerdings fehlte im Spiel nach vorne das nötige Durchsetzungsvermögen. Die Zuschauer sahen bis zur Pause nur wenige Torraumszenen. Folgerichtig wurden torlos die Seiten gewechselt.

Zehn Minuten nach Wiederbeginn traf Kirrberg mit einem zweifelhaften Strafstoß zum 0:1. Danach waren die Gäste das bessere Team, ohne allerdings zu überzeugen. Oberbexbach stand zwar gut in der Defensive, im Offensivbereich gelang wenig. Die Mannschaft fand nicht zu einem gelungenen Kombinationsspiel und versuchte es meist mit hohen Bällen. Außer einem Fernschuss von Milos Jankovic, den Kirrbergs Torwart zur Ecke lenkte, gab es keine echte Tormöglichkeit mehr.
Fazit: Trotz guten Beginns stand der FVO am Ende wieder mit leeren Händen da. Vor einer schweren Auswärtsaufgabe steht Oberbexbach am kommenden Sonntag. Auf dem engen Kunstrasen in Niedergailbach trifft das Team von Trainer Nenad Drljaca auf die SG Gersheim.

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht