Aktuelles
Zweite Mannschaft mit deutlicher 2:7 Heimklatsche gegen Blickweiler
Ein Bericht von Oliver Hans

70 Minuten hui, 20 Minuten pfui. Auf Grund eines unerklärlichen Einbruchs musste sich die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach trotz eines guten Spiels am Ende mit 2:7 gegen die SG Blickweiler-Breitfurt II geschlagen geben.
Auf dem schwer bespielbaren Rasen entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in dem beide Defensivreihen wenig zuließen. Nach einer Viertelstunde konnte Blickweilers Özhan Ciceckci, den die FVO-Defensive selten in den Griff bekam, mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Torwinkel seine Farben mit 0:1 in Führung bringen. Der FVO blieb davon jedoch zunächst unbeeindruckt und spielte weiter munter mit. Folgerichtig traf Sascha Stumpf nach 30 Spielminuten zum Ausgleich, als er nach einem Lattenkracher von Thomas Micach per Kopf abstauben konnte. Doch fast mit dem Pausenpfiff ging der Gast erneut in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf herrschte Chaos im Mittelfeld des FVO und Alexander Gab hatte keine Mühe, die Kugel am herauseilenden Torwart Oliver Hans vorbeizuschieben.

Zur zweiten Hälfte musste der FVO verletzungsbedingt umstellen und verlor dadurch komplett die Ordnung. Nichts desto trotz erzielte Dirk Scherer mit dem schönsten Treffer des Tages zunächst den Ausgleich. Einen Freistoß aus dem Halbfeld nahm er im Strafraum volley und versenkte den Ball genau im Dreieck des Gästetors.
Die Freude über diesen Treffer währte jedoch nicht lange und der starke Özhan Cicekci erzielte durch eine Einzelleistung die erneute Blickweiler Führung. In der Folgezeit vernachlässigte der FVO nun komplett die Defensivarbeit. Libero Manuel Balzer sowie die beiden Innenverteidiger Julien Panse und Carsten Burkhardt wurden von ihren Vorderleuten mehrfach im Stich gelassen und der Gast zog bis Spielende auf 2:7 davon. Schade, dass man sich seitens des FVO nach 70 eigentlich guten Minuten noch so hat abschießen lassen.

Bereits am kommenden Samstag, 23.09. tritt die Mannschaft in Beeden zum dortigen Kerwespiel an. Es ist davon auszugehen, dass die Heimmannschaft alles daran setzen wird, dieses Spiel vor sicherlich großer Kulisse erfolgreich zu gestalten. Ein solcher Einbruch wie gegen Blickweiler sollte sich daher nicht wiederholen. Anstoß in Beeden ist um 17 Uhr.

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht