Aktuelles
FV Oberbexbach: 3:1 Derbysieg in Kleinottweiler
Das gab es zuletzt vor knapp 4 Jahren, als Oberbexbach in einer packenden Partie in Kleinottweiler mit 5:3 gewinnen konnte. Diesmal gelang dem FVO im Stadtderby nach einer guten Vorstellung ein verdienter 3:1 (2:0) Auswärtserfolg. Den Grundstein hierzu legte das Team von Trainer Nenad Drljaca mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause.

Nach verhaltenem Beginn beider Mannschaften entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne größere Höhepunkte. Die Abwehrreihen waren meist Herr der Lage und hatten alles im Griff. Es gab kaum Torraumszenen und beide Torleute waren anfangs kaum beschäftigt. Als alles schon mit einem torlosen Spielstand zur Halbzeit rechnete, führte ein Doppelschlag kurz vor der Pause den FVO auf die Siegerstraße.
In der 44. Minute brachte FVO-Torjäger Bartos Klosowski mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 25 m seine Farben mit 0:1 in Front. Direkt nach Wiederanspiel erkämpfte sich der Torschütze den Ball, schickte den schnellen David Wendel auf die Reise, der den ASV-Keeper zum 0:2 Halbzeitstand überwinden konnte.

Nach dem Wechsel wollten die Einheimischen einen schnellen Anschlusstreffer. Der FVO ließ den Gegner kommen und stand gut gestaffelt in der Abwehr. Zwar traf die ASV in der 65. Minute nur Aluminium, aber auch die Gäste hatten bei Kontern einige Möglichkeiten.

Nach einer gelungenen Kombination über die rechte Angriffsseite mit Michael Weimann, Fabian Tressel und der Hereingabe von David Wendel, traf Florian Breit in der 78. Minute zum beruhigendem 3:0.
Zwar konnte Max Rupp mit einem direkt verwandelten Freistoß drei Minuten später auf 1:3 verkürzen. Doch eine clever spielende Oberbexbacher Truppe brachte den Vorsprung sicher über die Zeit. Eine einwandfreie Leistung zeigte der erst 16 jährige Schiedsrichter Tobias Ewerhardy (SV Wahlen-Niederlosheim), der unaufgeregt pfiff und die faire Begegnung sicher leitete.

Fazit: Der FVO knüpfte an die gute Vorstellung im Pokalspiel an und landete einen verdienten Derbysieg. Mit dieser Einstellung sollte auch am kommenden Sonntag, 17.09. im Heimspiel gegen TuS Wiebelskirchen ein „Dreier“ möglich sein (Anstoß: 15:00 Uhr). Zuvor stehen sich in der Begegnung der Kreisliga A Höcherberg in Mannschaften von Oberbexbach und der SG Blickweiler-Breitfurt gegenüber.

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht