Aktuelles
FV Oberbexbach 2 unterliegt in Bebelsheim
Die Vorzeichen standen schlecht. Auf Grund von 10 verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen bei der ersten Mannschaft und weiteren 8 Ausfällen im Kader der zweiten Mannschaft konnte der FV Oberbexbach 2 mit gerade einmal 11 Spielern bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim 2 antreten. Um es vorweg zu nehmen: Die Mannschaft zog sich trotzdem achtsam aus der Affäre und bot dem spielstarken Gegner stets Paroli.

Bei tropischen Temperaturen erwischte die Gästeelf auf dem Bebelsheimer Kunstrasen einen Start nach Maß. Nach 6 Spielminuten trat David Wendel zum Freistoß an und traf unhaltbar zur 0:1 Führung. Die Freude über diesen Treffer hielt jedoch nicht lange, im direkten Gegenzug markierte Bebelsheim durch Christian Hassler den Ausgleichstreffer. Und es kam noch schlimmer. Weitere 3 Minuten später setzte sich Timo Neu über die Außen durch und traf mit einem Schlenzer ins lange Eck zur Führung der Heimmannschaft. Auch in der Folgezeit waren die Mannen aus dem Bliesgau die spielbestimmende Mannschaft und erarbeiteten sich reihenweise gute Möglichkeiten. In der 25. Spielminute war es dann soweit und erneut Timo Früh schoss seine Farben mit 3:1 in Front.

Der FVO hatte dem Heimteam spielerisch zwar wenig entgegenzusetzen, blieb über den schnellen David Wendel jedoch stets gefährlich. Dieser sicherte sich in der 30. Spielminute im Mittelfeld den Ball, lies 3 Gegenspieler wie Fahnenstangen stehen, behielt vorm gegnerischen Torwart die Nerven und verkürzte auf 3:2. Bis zur Halbzeitpause tat sich nicht mehr viel und mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf zunächst nichts. Bebelsheim kombinierte sich geschickt durch Mittelfeld, aber auch der FVO kam durch seine Stürmer David Wendel und Sebastian Regin zu guten Kontermöglichkeiten. In der 53. Spielminute fasste sich Bebelsheims Sofian Allag ein Herz und traf mit einem strammen Schuss aus 16 Metern in den Torwinkel zum 4:2. Als Alban Zymeri 8 Minuten später einen Elfmeter zum 5:2 verwandeln konnte, musste man auf Seiten des FVO ein Debakel erwarten.

Doch es kam ganz anders und die Gästeelf wehrte sich nun mit Mann und Maus gegen weitere Gegentreffer. Insbesondere die AH-Spieler Ralf Bettendorf, Dirk Scherer, Patrick Mohrbach und Georg Schott formierten ein wahres Bollwerk vor dem FVO-Gehäuse und ließen keine weiteren Gegentreffer mehr zu. Stattdessen gelang den Gästen nach einem Patzer des Bebelsheimer Torwarts durch Sebastian Regin noch der 5:3 Anschlusstreffer. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff des unauffällig leitenden Schiedsrichter Bernd Kipp.
Oliver Hans, Trainer des zweiten Mannschaft des FVO, möchte sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei den 11 Spielern bedanken, die heute trotz des warmen Wetters und der fehlenden Auswechselspieler ihre Farben in Bebelsheim gut vertreten haben. Ein besonderer Dank geht an Benjamin Sammel, der extra einen Tag früher seinen Urlaub beendete. Am kommenden Sonntag, 03.09. kommt der Tabellenführer der KLA Höcherberg FSV Jägersburg III zur Süßhübelstraße. Anpfiff ist um 13:15 Uhr.

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht