Aktuelles
FVO: Punktgewinn bei der SG Blickweiler-Breitfurt
Nachdem bereits in der Vorwoche in Einöd der endgültige Klassenerhalt gesichert wurde, konnte der FVO auch bei der SG Blickweiler seine gute Serie fortsetzen. Mit einem 3:3 (2:1) Unentschieden blieb das Team von Trainer Nenad Drljaca auch im 7. Spiel in Folge ungeschlagen. Hierzu war allerdings eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause erforderlich, denn was die Gästemannschaft in den ersten 45 Minuten bot war sehr enttäuschend.

Oberbexbach wurde kalt erwischt und lag nach drei Spielminuten bereits mit 0:1 hinten als sich die gesamte Abwehr noch im kollektiven Tiefschlaf befand. Auch in der Folge gab es immer wieder Lücken in der FVO-Defensive, die den Gastgebern zahlreiche Torchancen ermöglichten. Einzig FVO-Keeper Jonas Weisenstein war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch deutlich höher wurde.
In der 20- Minute war auch er machtlos, als im Anschluss an eine Ecke der Blickweiler Stürmer freistehend einschießen konnte. Oberbexbach kam nur schwer in die Gänge, tat wenig für den Spielaufbau und hatte kaum Offensivaktionen.

Bei der ersten gelungenen Kombination nach rund einer halben Stunde über David Wendel und Bartos Klosowski verfehlte dessen Schuss nur knapp das Ziel. Glück hatte der FVO nach einem Pfostenschuss der Platzherren. Kurz vor der Pause gelang Pascal Omlor der überraschende 1:2 Anschlusstreffer, als er einen Torwartfehler eiskalt ausnutzte.

Die „Kabinenpredigt“ des Trainers hatte ihre Wirkung nicht verfehlt, denn die Truppe kam wie verwandelt auf den Platz. Die Mannschaft war nun hellwach und hatte durch David Wendel, Bartos Klosowski und Manuel Klink einige Möglichkeiten, die jedoch leider nichts einbrachten. Danach hatte FVO-Torwart Jonas Weisenstein mehrfach Gelegenheit sein Können unter Beweis zu stellen. Zusammen mit Kapitän Michael Weimann, der auf der Linie klärte, bewahrte er sein Team vor weiteren Gegentreffern.

Wegen eines nahenden Gewitters unterbrach Schiedsrichter Norbert Mattheis (DJK Bildstock) die Begegnung für einige Minuten. Diese Unterbrechung tat Oberbexbach offensichtlich gut, denn Torjäger Klosowski konnte wenig später nach Flanke von David Wendel zum 2:2 ausgleichen (58.).
10 Minuten später brachte der agile David Wendel auf Zuspiel von Yasser Bennai seine Farben mit einem gekonnten Außenristschuss mit 3:2 in Front. Der FVO war nun deutlich besser musste aber nach einem Abwehrfehler den 3:3 Ausgleich hinnehmen. (77.). Die Partie wurde etwas härter und Blickweiler dezimierte sich nach einer roten Karten wegen Tätlichkeit. In den Schlussminuten hatten beide Mannschaften noch ihre Möglichkeiten, aber es sollten keine Tore mehr fallen.

Zum Saisonfinale empfängt der FV Oberbexbach am kommenden Sonntag, 21.5.17 die Mannschaft von Genclerbirligi Homburg. Die Partie verspricht Spannung, denn der Gegner braucht hier dringend noch Punkte im Abstiegskampf (Anstoß: 15:00 Uhr).