Aktuelles
FV Oberbexbach mit Punktgewinn beim SV Kirrberg
Dieser Punktgewinn war gut für die Moral. Durch den späten Ausgleichstreffer von Neuzugang Dennis Höchst kam der FV Oberbexbach beim favorisierten SV Kirrberg zu einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden. Das Team von Trainer Nenad Drljaca, der erneut auf einige Stammkräfte verzichten musste, präsentierte sich als Einheit und belohnte sich endlich für eine kämpferisch starke Vorstellung.

Der Tabellenführer aus Kirrberg, der bisher alle 5 Begegnungen der laufenden Saison gewinnen konnte, tat sich anfangs schwer. Oberbexbach hielt dagegen und konnte die Partie weitgehend offen gestalten. Die Gästeabwehr mit dem herausragenden Matthias Müller stand gut gestaffelt und hatte in Torwart Benjamin Bauer einen sicheren Rückhalt.

Eine umstrittene Entscheidung von Schiedsrichter Pascal Hasler (FV Biesingen) führte nach 25 Spielminuten zur 1:0 Führung der Platzherren. Nach einem Tackling von Spielertrainer Nenad Drljaca, der klar den Ball spielte, entschied der Unparteiische zur Überraschung aller auf Strafstoß. Die Gastgeber nahmen das Geschenk gerne an.
Oberbexbach ließ sich davon nicht entmutigen, bewahrte die Ruhe, spielte diszipliniert und hielt weiterhin dagegen. Allerdings waren die eigenen Angriffsbemühungen bis zur Halbzeit nicht vom Erfolg gekrönt.

Die Einheimischen taten auch nach der Pause nicht allzu viel und beschränkten sich weitgehend darauf, den knappen Vorsprung zu verwalten. Der FVO brachte frische Kräfte und stellte taktisch um. Mit einem offensiveren Marius Homberg wurde das Angriffsspiel etwas druckvoller; allerding war die Abwehr anfälliger bei Kontern.

FVO-Keeper Benjamin Bauer war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch größer wurde. In der 80. Minute rettete er mit einer tollen Parade und hielt so sein Team weiter im Spiel.

Wenig später forderte der Oberbexbacher Anhang nach einem harten Einsteigen des Kirrberger Torwarts gegen Marius Homberg einen 11er, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm.

Zwei Minuten vor Spielende dann doch die Erlösung: Dennis Höchst fasste sich ein Herz, übernahm das Zuspiel von Marius Homberg und zog aus rund 18 m ab. Die Kugel landete zum umjubelten 1:1 Ausgleich im Kirrberger Netz.

Riesengroß war der Jubel und die Erleichterung bei Trainer Nenad Drljaca und seiner Mannschaft nach dem Ende der Partie über den unerwarteten Punktgewinn. Leider verletzte sich Jan Panse kurz nach seiner Einwechslung und wird wahrscheinlich einige Zeit ausfallen.

Auf diesem Weg Alles Gute und baldige Genesung Jan!

Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht