Aktuelles
FVO: Ersatzgeschwächtes Team verliert beim SV Schwarzenbach
Eine stark ersatzgeschwächte Oberbexbacher Mannschaft hatte in Schwarzenbach keine Chance und musste sich mit 0:3 (0:3) geschlagen geben. Dieses Ergebnis stand bereits zur Pause fest.

Buchstäblich mit dem letzten Aufgebot musste der FVO die Reise antreten, denn mit Michael Kauczor (Sperre), Manuel Klink, Dennis Höchst, Pascal Omlor (Verletzungen), David Wendel und Philipp Mohrbach (berufliche Gründe) standen 6 Stammkräfte nicht zur Verfügung. Der 49-jährige Trainer Nenad Drljaca selbst stand in der Startelf.

Die Begegnung, die nur mäßiges Landesliga Niveau hatte, begann von beiden Seiten sehr verhalten. Praktisch aus dem Nichts gelang den Gastgebern der Führungstreffer nach 13 Spielminuten. Nach einem überflüssigen Handspiel in Strafraumnähe gab es einen Freistoß, den die Einheimischen mit einem Traumtor in den Winkel zum 1:0 nutzen.

Auch danach gab es kaum spielerische Höhepunkte. Julian Panse hätte in der 35. Minute ausgleichen können, konnte aber völlig freistehend den gegnerischen Torwart nicht überwinden.

Stattdessen baute Schwarzenbach wenig später mit einem fulminanten Schuss den Vorsprung auf 2:0 aus. Hier war FVO-Keeper Janik Jeserich wie auch beim 1. Treffer ohne Abwehrmöglichkeit. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhten die Platzherren sogar auf 3:0 und sorgten damit schon für die Vorentscheidung.

Auch nach der Pause gab die Gästemannschaft im kämpferischen Bereich alles, aber es wollte kaum etwas gelingen. Oberbexbach hatte zwar noch einige Tormöglichkeiten, der Schlussmann der Einheimischen war jedoch nicht zu überwinden.

Am kommenden Sonntag, 21.08. erwartet der FVO im Stadion Süßhübelstraße den TuS Wiebelskirchen. Es ist davon auszugehen, dass Trainer Nenad Drljaca dann wieder auf einige Stammkräfte zurückgreifen kann.


Der Spielbericht von dfb.net:


Spielbericht