Aktuelles
FVO im Pokal gegen FC Reimsbach ausgeschieden
Im Saarlandpokal ist der FV Oberbexbach nach einem 1:6 (1:4) gegen den FC Reimsbach ausgeschieden. Die Mannschaft hielt lange Zeit dagegen und zeigte gegen den Saarlandligisten eine gute Vorstellung. Den Grundstein zum Erfolg legten die Gäste Mitte der 1. Halbzeit, als sie eine Schwächephase und individuelle Fehler beim Gegner gnadenlos ausnutzten.

Oberbexbach ging nach einer Ecke von Marius Homberg durch einen strammen Schuss von Daniel Schmelzer überraschend in Führung (10.). Kurze Zeit später hatte der gleiche Spieler Pech, als sein Kopfball knapp am langen Pfosten vorbei strich.
Reimsbach kam nach 20 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Bis zu diesem Zeitpunkt war es eine offene Partie auf Augenhöhe. Die Einheimischen hielten gut dagegen und setzten auch spielerische Akzente.
Den Grundstein zum verdienten Erfolg legten die Gäste ab der 26. Spielminute, als sie innerhalb von 3 Minuten eine 1:4 Führung herausschossen. Weitere Tore nach der Pause brachten schließlich den 1:6 Endstand. „Matchwinner“ war der fünffache Torschütze Tayfun Külekci, den die Gastgeber nie in den Griff bekamen.

Fazit: Oberbexbach enttäuschte nicht und hat sich erhobenen Hauptes aus dem Saarlandpokal verabschiedet.

Der Spielbericht von dfb.net:

Spielbericht