Aktuelles
FVO: Nach 1:2 Rückstand Spiel noch gedreht – 6:2 Erfolg über die SG Gersheim
In einer ereignisreichen 2. Halbzeit gelang dem FV Oberbexbach nach einer kurzzeitigen Schwächephase gegen die SG Gersheim ein am Ende deutlicher 6:2 (1:0) Erfolg. Nach dem vorrübergehenden 1:2 Rückstand ließ sich das Team von Trainer Volker Ecker nicht hängen, kämpfte sich wieder heran und stand nach 90 Minuten als klarer Sieger da. Die Zuschauer kamen nach der Pause voll auf ihre Kosten und sahen in Dominik Backes mit 4 Treffern, den „Matchwinner“.

Es war schon ein hartes Stück Arbeit, bis dieser Erfolg in trockenen Tüchern lag. Bevor Dominik Backes mit einem herrlichen 25 m Schuss in der 26. Minute das 1:0 erzielen konnte, hatte der sichere FVO-Keeper Markus Höbich mehrfach Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen.

Kurz nach dem Führungstreffer hatte Florian Breit die Gelegenheit, die Führung auszubauen, scheiterte aber am herauslaufenden Gästetormann. Der Gegner aus dem Bliestal, der tief und sehr kompakt stand, versuchte es oft mit weiten Bällen in die Spitze. Die FVO Abwehr stand sicher und war bis zur Pause nicht zu überwinden.

10 Minuten nach Wiederanpfiff kam Gersheim nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum zum überraschenden Ausgleich. Nach einem Freistoß in den Torraum und einem harten Einsteigen gegen den Oberbexbacher Keeper, lag die Kugel plötzlich im Netz. Zwar rechnete alles mit einem Pfiff wegen des Fouls, doch der Unparteiische entschied trotz heftiger Proteste auf Tor.
Die Platzherren hatten sich von diesem Schock noch nicht erholt, da sollte es drei Minuten später noch schlimmer kommen. Nach einem schnellen Konter konnte sich der sonst gut bewachte Gästetorjäger Dominik Kunz im Zweikampf behaupten und traf aus der Drehung zum 1:2 für die Spielgemeinschaft.

Danach zeigten die Einheimischen eine tolle Moral, ließen den Kopf nicht hängen, feuerten sich gegenseitig an und kamen postwendend nach einem abgefälschten Freistoß von Kevin Enkler zum 2:2 Ausgleich (61.). Dominik Backes konnte nach Flanke von David Wendel in der 65. Minute seine Farben mit 3:2 wieder in Front schießen.

In der Folge drängten die Gäste, die meist nach Standards und mit hohen Bällen gefährlich waren, auf den Ausgleich. Die FVO-Defensive insbesondere mit Manuel Balzer und Michael Weimann hatte Schwerstarbeit zu leisten.
Manuel Klink sorgte mit seinem Treffer zum 4:2 für die Vorentscheidung, als er sich energisch durchsetzte und den Gästetorwart aus spitzem Winkel mit einem „Tunnel“ überwinden konnte. Bleibt zu hoffen, dass ihm dieser Treffer Auftrieb gibt und beim Torschützen nun endlich „der Knoten geplatzt“ ist.

Kurze Zeit später hatte Gersheim noch eine Riesenmöglichkeit, doch Markus Höbich konnte mit einer tollen Parade den möglichen Anschlusstreffer gerade noch verhindern. Die Einheimischen ließen nun Ball und Gegner laufen und kamen in den Schlussminuten durch 2 weitere Tore von Dominik Backes zum 6:2 Endstand.

Der FVO zeigte heute eine gute Vorstellung und hat sich mit einem engagierten Auftritt selbst belohnt. Mit dem SV Kirrberg gastiert am kommenden Sonntag der nächste schwere Gegner im Stadion Süßhübelstraße.