Aktuelles
Zweite Mannschaft mit dem ersten Punktgewinn der Saison
Nach zuvor zwei deutlichen Niederlagen gegen Blieskastel und Jägersburg konnte die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach endlich das erste Erfolgserlebnis feiern. Gegen die mit Landesligatorjäger Admir Ramic angetretenen Gäste aus Bebelsheim sorgte Sven Maurer mit dem Schlusspfiff für den verdienten 1:1 Ausgleich.
Zunächst begann der Gast aus dem Bliestal tonangebend und erspielte sich einige Torchancen. Doch sowohl Torwart Oliver Hans, als auch der starke Innenverteidiger Julien Panse, bei dem Admir Ramic gut aufgehoben war, wussten schlimmeres zu verhindern.

Auch der FVO hatte in der ersten Hälfte seine Tormöglichkeiten, welche er allerdings nicht nutzen konnte. So wurden beim Spielstand von 0:0 die Seiten gewechselt.

Nun merkte die Mannschaft von Trainer Frank Fess, dass hier heute etwas zu holen ist und kam immer besser ins Spiel. Die Bebelsheimer wurden in der Folgezeit immer weiter in die eigene Hälfte gedrückt und der FVO kam mehrmals durch den starken Spielertrainer der ersten Mannschaft, Volker Ecker, gefährlich vors gegnerische Tor.
Leider konnte man seine Chance nicht zwingend nutzen, so vergab Sven Maurer aus aussichtsreicher Position per Kopf und Volker Ecker scheiterte mit dem Versuch, den Gästetorwart auszuspielen.
Da der FVO weiterhin in der Defensive nichts anbrennen lies, vor allem in Person von Sascha Stumpf die absolute Lufthoheit hatte, wurde weiter munter nach vorne gespielt, was sich in der 65. Spielminute bitter rächen sollte.

Nach einem Eckball, der von den Bebelsheimern geklärt werden konnte, war die FVO-Defensive zu weit aufgerückt und Torjäger Admir Ramic nach einem Befreiungsschlag auf und davon. Kaltschnäuzig behielt er vor Torwart Oliver Hans die Nerven und erzielte die Führung für seine Farben. Trotz dieses Rückschlages steckte der FVO, wie es in der Vergangenheit oft der Fall war, nicht auf und drängte auf den Ausgleich.

Der mittlerweile 48-jährige Mittelfeldstratege Dirk Scherer trieb seine Mannen unermüdlich nach vorne, bis er kurz vor Schluss von Krämpfen geplagt den Platz verlassen musste. Doch daraufhin schlug die Stunde des für Scherer eingewechselten Thomas Micach.
Nach einem Einwurf auf der rechten Seite nahm er in Höhe der Mittellinie Fahrt auf, lies seine Gegenspieler wie Fahnenstangen stehen und scheiterte mit einem Schuss aus spitzem Winkel am Torpfosten, von wo der Ball vor die Füße von Stürmer Sven Maurer abprallte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und drosch die Kugel mit aller Urgewalt zum vielumjubelten Ausgleich ins Gehäuse der Bebelsheimer. Der souveräne Schiedsrichter Peter Koch (Kirkel) ließ daraufhin nur noch den Anstoß ausführen und pfiff die Begegnung anschließend ab.

So konnte man sich auf Oberbexbacher Seite über diesen Punktgewinn freuen, der vor allem dem unbändigen Kampfeswillen aller eingesetzten Akteure zu verdanken ist. Nun bleibt zu hoffen, dass die Truppe an diese Leistung anknüpfen kann und nächste Woche in Beeden weitere Punkte einfährt.