Aktuelles
2:3 Niederlage bei Bor. Neunkirchen kurz vor Spielende
In einer zeitweise recht flotten und unterhaltsamen Begegnung musste sich der FV Oberbexbach bei Bor. Neunkirchen II am Ende doch mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Dabei hatte es die Gästemannschaft vorher selbst in der Hand, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden, vergab aber mehrfach in aussichtsreicher Position.

Nach ausgeglichenem Beginn brachte David Wendel nach herrlichem Zuspiel von Pascal Staats seine Farben in der 20. Minute mit 0:1 in Front. Die Führung währte nicht lange, denn Neunkirchen gelang bereits 5 Minuten später nach einem schnellen Konter der 1:1 Ausgleich.
Als Oberbexbach in der Vorwärtsbewegung war, überraschte ein weiter Ball aus der Borrussenhälfte die unsortierte Gästeabwehr und Neunkirchens Torjäger Ljaic war zur Stelle und verwertete die Hereingabe seines Sturmpartners.

In der Folge suchten beide Teams weiter ihr Heil in der Offensive. Nach Flanke von David Wendel verpasste Daniel Schmelzer vor dem Tor die mögliche Führung. Wenig später haderte der FVO Anhang mit dem Unparteiischen, der ein klares Handspiel im Neunkircher Strafraum leider übersah.

Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit kamen die spielstarken Gastgeber immer wieder gefährlich vor das von Dominik Blaes gut gehütete Gästetor. Jedoch übertrieben sie meist das Einzelspiel und waren deshalb im Abschluss wenig effektiv. So blieb es bis zur Pause beim leistungsgerechten Remis.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, als Neunkirchens Sturmführer Laino nach einem Freistoß die Kugel volley zur 2:1 Führung ins Netz hämmerte. Ein Glücksschuss, wie er sicherlich nicht alle Tage gelingt.

Das Team von Spielertrainer Volker Ecker ließ sich nicht hängen, spielte gut mit und hatte weitere Möglichkeiten. Einen abgewehrten Schuss von Florian Breit jagte der heute nicht sehr wirkungsvolle Dominik Backes in die Wolken. Wenig später scheiterte Manuel Klink am guten Borussentorwart. In der 70. Spielminute wurde der eingewechselte Juri Sachs im Strafraum sehr rüde von den Beinen geholt, konnte zum Glück nach einer Verletzungsbehandlung weiterspielen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marius Homberg zum verdienten 2:2 Ausgleich.


Strafstoß Marius Homberg zum 2:2

In der nun etwas härter werdenden Begegnung hatte der FV Oberbexbach zahlreiche Chancen zur erneuten Führung, die aber alle ungenutzt blieben. So vergab der sehr einsatzfreudige Juri Sachs auf Vorlage von David Wendel ebenso wie Pascal Staats, der die Auflage von Manuel Klink nicht im Netz unterbringen konnte. Auch Dominik Backes, Daniel Schmelzer und Manuel Klink vergaben.

So kam es wie es kommen musste. Neunkirchen nutzte seine Chance in der Schlussminute zum 3:2 Siegestreffer. Auch in der Nachspielzeit brachte das Team von Spielertrainer Volker Ecker nichts Zählbares mehr zu Wege. Nach dem gesamten Spielverlauf wäre sicherlich ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen.

Zum Saisonfinale ist am kommenden Sonntag, 24.05.15 (Pfingstsonntag) der SV Kirrberg mit beiden aktiven Mannschaften im Stadion Süßhübelstraße zu Gast.

Nach dem Spiel wird gemeinsam der Saisonabschluss gefeiert. Zu dieser traditionellen Veranstaltung laden Spieler und Verein alle Zuschauer, Freunde, Gönner sowie die Schiedsrichter des FVO ans Sportheim ein, um sich bei allen für die Unterstützung in dieser Saison bedanken (Essen und Getränke zu günstigen Preisen). Zum Ausklang der Saison 2014/2015 wollen wir gemeinsam ein paar schöne Stunden verbringen.