Aktuelles
Verdienter 3:0 Heimsieg über TuS Wiebelskirchen
3 wichtige Punkte im Abstiegskampf konnte der FV Oberbexbach im heimischen Stadion Süßhübelstraße verbuchen. Mit einem verdienten 3:0 (1:0) über den Vorletzten der Tabelle TuS Wiebelskirchen konnte das Team von Trainer Volker Ecker den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter vergrößern. Zwar war es keine spielerische Glanzleistung, aber die Einstellung stimmte gegen einen im Angriff doch recht harmlosen Gegner.

Bei sommerlichen Temperaturen legten die Gastgeber gleich richtig los und hatten bereits in der 1. Minute nach einem Freistoß von Marius Homberg und der Hereingabe von Manuel Klink eine tolle Möglichkeit.
Die frühe Führung für die Einheimischen erzielte Manuel Klink mit einem sehenswerten Treffer nach 13 Spielminuten. Nach einem herrlichen Flankenschlag von Pascal Staats nahm der Torschütze die Kugel volley und traf aus spitzem Winkel.

Danach lief der Ball zeitweise ganz gut und Florian Breit hatte nach Zusammenspiel mit Dominik Backes das 2:0 auf dem Fuß, zögerte aber zu lange. Der FVO war insbesondere nach Standartsituationen durch Marius Homberg gefährlich.

Nach 20 Minuten wurde die Begegnung etwas härter und der nicht immer sattelfeste Schiedsrichter Marco Niebergall (FSV Jägersburg) hatte alle Hände voll zu tun und zog zückte im Laufe der Partie 9 mal gelb und 2 mal gelb/rot.

Nach rund einer halben Stunde kamen die Gäste immer stärker auf und hatten in der 40. Spielminute den Ausgleich auf dem Fuß, zielten jedoch aus aussichtsreicher Position zum Glück neben das Tor. Als kurz vor der Pause Dominik Backes im Strafraum zu Fall kam, rechnete alles mit einem Strafstoß. Der Unparteiische muss es sehr gut gesehen haben, denn er entschied auf „Schwalbe“ und gelbe Karte. So blieb es bei der knappen Führung zur Pause.

Nach dem Wechsel war es eine weitgehend offene Partie, in der Wiebelskirchen auf den Ausgleich drängte und der FVO einen weiteren Treffer nachlegen wollte. Die FVO-Defensive, in der Torwart Oliver Hans einen sicheren Eindruck hinterließ, stand gut und ließ die im Abschluss harmlosen Gäste nicht zur Entfaltung kommen.

Nicht viel besser machten es die einheimischen Angreifer, die reihenweise beste Chancen liegen ließen. Insbesondere Dominik Backes hatte nach schöner Vorarbeit von Raffael Wieczorek und Manuel Klink zwei Riesenmöglichkeiten. Aber auch Pascal Staats und Raffael Wieczorek konnten die Kugel nicht im Netz unterbringen.
Für die Vorentscheidung sorgte schließlich 5 Minuten vor dem Ende Dominik Backes mit einem Kunstschuss ins obere linke Eck zum 2:0. Den Deckel drauf setzte Raffael Wieczorek, der in der Nachspielzeit für den 3:0 Endstand sorgte.

Gegen einen im Angriff schwachen Gegner aus Wiebelskirchen genügte dem FVO eine durchschnittliche Vorstellung zum klaren Erfolg. Am kommenden Sonntag, 03.05. bestreitet der FV Oberbexbach das Auswärtsspiel bei der SG Rubenheim (Anstoß: 15:00 Uhr).



Der Spielbericht von dfb.net:

Spielbericht