Aktuelles
Oberbexbach II ringt den SV Beeden nieder
Angesichts der schlechten Vorzeichen konnte einem schon Angst und Bange werden: Eine Woche nach dem desaströsen Gastauftritt in Jägersburg und den zusätzlichen Ausfällen der Stammspieler Pascal Backes, Jan Panse, Kai Therre und Florian Fess hatte die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach zum 18. Spieltag der Kreisliga A Höcherberg den SV Beeden II zu Gast.

In den Anfangsminuten konzentrierte sich die Elf von Interimstrainer Sven Maurer fast ausschließlich auf die Defensive und überließ den Beedern das Feld. Doch anders als gegen Jägersburg kämpfte der FVO dieses Mal um jeden Zentimeter und ließ die Gäste kaum zu Torabschlüssen kommen. Lediglich Fabian Ecker konnte seine Mannschaft aus spitzem Winkel mit 0:1 in Führung bringen (28. Spielminute). Doch schien dieser Gegentreffer der Weckruf für die FVO-Elf zu sein, nun endlich auch die eigenen Offensivbemühungen zu forcieren. So wurde der schnelle David Wendel gekonnt von Daniel Hauser in Szene gesetzt, lies seinen Gegenspieler gleich zweimal aussteigen und vollstreckte durch die Beine des Torhüters zum 1:1 Ausgleich.
Dieser Aktion folgte zugleich der Halbzeitpfiff der jungen und souverän leitenden Schiedsrichterin Maria Scholz aus Niederwürzbach, von deren besonnener Art und Weise zu pfeifen sich so mancher männlicher Kollege ruhig mal eine Scheibe abschneiden könnte.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Nach toller Vorarbeit von David Wendel scheiterte Christian Puig mit seinem ersten Versuch per Hacke noch am Torhüter, um den anschließenden Abpraller zur 2:1 Führung zu versenken. (49. Spielminute)

Nun blieb der FVO am Drücker und ließ all die schlechten Leistungen der letzten Monate vergessen. Erneut setzte sich David Wendel über außen durch, bediente den freistehenden Christian Puig, der das Auge für den besser platzierten Steffen Schmelzer besaß. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und beförderte die Kugel in der 63. Spielminute zum 3:1 in die Maschen.

Angesichts der drohenden Niederlage drängte der SV Beeden nun vehement auf den Anschlusstreffer, hatte allerdings die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Und dieser Wirt hieß FV Oberbexbach II, welcher nun ein wahres Abwehrbollwerk errichtete. Die beiden Beeder Stürmer lagen beim Innenverteidigerduo Oliver Hans und Steven Korth an der Kette und selbst wenn ein Ball einmal durch kam, waren Libero Sascha Stumpf oder Torwart-Oldie Andreas Schorr zu Stelle und bereinigten alle gefährlichen Situationen. Ein besonderes Lob muss auch den beiden jungen Spielern Yannik Eisenhuth und Daniel Hauser ausgesprochen werden, die in ihrem jeweils zweiten Einsatz für den FVO eine überragende Leistung im Mittelfeld boten. So kam der SV Beeden lediglich in der 90. Spielminute noch zum 3:2 Anschlusstreffer durch Björn Schultheis, ehe sich der FVO endlich über die ersten Punkte seit dem 11. Spieltag freuen konnte.

Sollte man diese Leistung nächste Woche in Niedergailbach bestätigen können, wird die Mannschaft sicher wieder in der Lage sein, zu punkten, zumal die heute abwesenden Leistungsträger wieder in den Kader zurückkehren werden.

Der Spielbericht von dfb.net:

Spielbericht