Aktuelles
Missglückter Start des FVO in Jägersburg
Eine empfindliche 2:8 (0:1) Schlappe gab es für den FV Oberbexbach im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr. Beim FSV Jägersburg 2 konnte das Team eine Halbzeit lang dagegen halten, war aber nach der Pause chancenlos.

Die Gästemannschaft fand nie ins Spiel, war im Angriff zu harmlos und im zweiten Abschnitt im Mittelfeld und in der Defensive überfordert. Lediglich Torwart Dominik Blaes hatte Normalform und bewahrte sein Team bis zur Pause mit einigen Glanzparaden vor einem höheren Rückstand.

Dabei hatten die Gäste nach 3 Minuten die erste Großchance, aber der Heber von Pascal Staats aus mehr als 25 m strich knapp am Tor vorbei. Das war‘s aber schon mit den Offensivaktionen des FVO im ersten Spielabschnitt.

Auf dem Kunstrasen entwickelte sich von Beginn an eine recht einseitige Begegnung, in der die Einheimischen sofort das Kommando übernahmen. Gästekeeper Dominik Blaes stand mehrfach im Brennpunkt des Geschehens und vereitelte mit tollen Reflexen einen frühen Rückstand.
In der 20. Minute war aber auch er machtlos, als die Gastgeber einen Strafstoß zur 1:0 Führung verwandeln konnten. Danach verstärkte Jägersburg nochmals den Druck und weitere Treffer schienen nur eine Frage der Zeit. Dank einer starken Leistung des Gästetorwartes und einer Rettungstat von Daniel Schmelzer auf der Torlinie blieb es bis zur Pause beim für den FVO schmeichelhaften knappen Rückstand.

Dies änderte sich nach dem Wechsel schlagartig. Bei einsetzendem Dauerregen erzielten die Platzherren innerhalb weniger Minuten 3 Treffer und schraubten das Ergebnis bis zur 65. Minute auf 5:0.

Zwar konnten Volker Ecker nach Alleingang und Florian Breit auf Zuspiel von Juri Sachs kurz danach auf 2:5 verkürzen; weitere Tore der überlegenen Gastgeber führten in den Schlussminuten zum 2:8 Endstand.

Gegen eine starke Jägersburger Mannschaft, die sich noch Hoffnungen auf den Aufstiegs- bzw. Relegationsplatz machen kann, hatte der FVO in dieser Partie nicht den Hauch einer Chance. Für das Team von Spielertrainer Volker Ecker gilt es, die Ruhe zu bewahren und in den Begegnungen mit den Tabellennachbarn zu punkten.

Bereits am kommenden Sonntag, 08.03.15 wartet mit dem SV Beeden ein solcher Gegner, gegen den aus der Vorrunde noch eine Rechnung offen ist. Spielbeginn im Stadion Süßhübelstraße ist um 15:00 Uhr. Zuvor stehen sich die 2. Mannschaften der beiden Vereine gegenüber.