Aktuelles
Zweite Mannschaft unterliegt in Oberwürzbach mit 0:4
online am 12.05.2014 - 08:00
Am 28. Spieltag musste die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach zum Tabellendritten und Aufstiegsaspiranten SV Oberwürzbach reisen. Durch einen personellen Engpass in beiden aktiven Mannschaften des FVO konnte die Truppe von Trainer Tim Timmer gerade so noch elf Spieler auf den Platz bringen, wovon ein Großteil angeschlagen war oder kurzfristig reaktiviert werden musste.

Letztendlich gewann der Favorit standesgemäß mit 4:0, allerdings fiel das Ergebnis um mindestens zwei Tore zu hoch aus.

Der FVO begann defensiv und lies den Gastgeber in den Anfangsminuten das Spiel machen. Die Abwehr um Libero Tim Timmer stand jedoch sicher und lies kaum gefährliche Situationen der Oberwürzbacher zu. Erst nach 20 Minuten fand die Heimmannschaft eine Lücke in der FVO-Defensive und Goalgetter Michael Bierhals vollstreckte aus 11 Metern zur 1:0 Führung. Nach dem Rückstand wurde der FVO deutlich mutiger und konnte sich über die rechte Seite in Person von Matthias Müller und Philipp Mohrbach einige vielversprechende Chancen erspielen, welche leider zu überhastet vergeben wurden. Bis Schiedsrichter Günter Schuler (Bruchhof) nach 35 Spielminuten die Partie wegen Starkregens und Hagel unterbrach, war der FVO mindestens gleichwertig. Nachdem der Regen etwas schwächer wurde, konnten auch die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte ohne nennenswerte Höhepunkte absolviert werden.

In der zweiten Hälfte agierte der FVO weiterhin aus einer defensiven Grundhaltung und machte der Heimmannschaft das Leben schwer. Der SV Oberwürzbach erarbeitete sich kaum Chancen, so dass ein Elfmeter für das 2:0 sorgen musste. Libero Tim Timmer spielte den Ball im Strafraum unglücklich mit der Hand und Michael Bierhals lies sich die Chance vom Punkt nicht entgehen und brachte seine Mannschaft mit 2:0 in Führung.

Im Anschluss hatte der FVO seine beste Chance, als Matthias Müller alleine auf den gegnerischen Torwart zusteuerte, die Kugel aber nicht an diesem vorbeibrachte. So war es erneut Michael Bierhals, der für die Entscheidung sorgte. Nach einer Ecke stand er sieben Meter vor dem Tor völlig frei und sein noch abgefälschter Kopfball fand den Weg ins Tor. Trotzdem lies der FVO den Kopf nicht hängen und spielte munter nach vorne. Doch weder Matthias Müller, noch Sebastian Regin konnten für den Ehrentreffer sorgen. So war es die Heimmannschaft, welche kurz vor Schluss noch einmal jubeln durfte. Bei einem Rettungsversuch lenkte Sascha Stumpf den Ball unglücklich aufs eigene Gehäuse. Zwar war FVO-Keeper Oliver Hans mit dem Fuß noch am Ball, doch trudelte dieser zum 4:0 Endstand über die Linie.

Leider verletzten sich Jan Panse und Matthias Müller während der Partie beide am Oberschenkel, so dass die Personalsituation im nächsten Auswärtsspiel in Rentrisch wohl ähnlich angespannt sein wird. Allerdings sollte dort mit dem heute gezeigten Einsatz der Mannschaft mindestens ein Punkt drin sein.