Aktuelles
Zweite Mannschaft landet Kantersieg gegen Kohlhof
online am 15.04.2014 - 09:00
Am 23. Spieltag der Kreisliga A Höcherberg gelang der zweiten Mannschaft des FV Oberbexbach ein 6:0 Kantersieg gegen den SV Kohlhof und somit die Revanche für die bittere 1:2 Niederlage im Hinspiel.

Der Gast aus Kohlhof, welcher zu der Begegnung nur mit 10 Spielern angereist war, stand zu Beginn der Partie kompakt in der Defensive, so dass sich der FVO schwer tat, bei besten äußeren Bedingungen Chancen zu kreieren. So fiel der 1:0 Führungstreffer etwas glücklich, als eine Flanke von Björn Kunz vom Torpfosten in die Arme des gegnerischen Torwarts sprang. Allerdings hatte Schiedsrichter Timo Meier (Beeden) erkannt, dass der Ball bereits die Torlinie überschritten hatte (5. Spielminute).
Die Führung gab dem FVO jedoch absolut keine Sicherheit, zu häufig wurde der Gegner durch krasse Fehlpässe im Aufbauspiel zu Kontern eingeladen. Glücklicherweise konnte der SV Kohlhof aus seinen Chancen kein Kapital schlagen. Der FVO hingegen nutzte seine wenigen Chancen konsequent und Felix Scherer konnte per Doppelpack in der 33. und 39. Spielminute den 3:0 Halbzeitstand erzielen.

Trotz der deutlichen Führung war Trainer Frank Kiefer, der den abwesenden Tim Timmer vertrat, mit der Leistung in der ersten Hälfte nicht zufrieden und schwor seine Mannschaft in der Kabine neu ein.


Das 4:0 durch Orce Aleksov

So kam der FVO wie verwandelt zurück auf den Rasen und lies nun endlich Ball und Gegner laufen. Bereits in der 47. Spielminute war Orce Aleksov zur Stelle und erzielte nach einem Eckball von Matthias Müller unter tatkräftiger Mithilfe der Kohlhofer Defensive das 4:0. Auch in der Folgezeit bestimmte der FVO das Spiel und lies keine Kohlhofer Torchance zu. Doch dauerte es bis zur 71. Spielminute, ehe Andre Schwarztrauber nach einem wunderschönen Doppelpass mit dem eingewechselten Julian Panse das 5:0 markieren konnte.
Drei Minuten später fiel mit dem 6:0 das schönste Tor des Tages. Julian Panse schnappte sich am Mittelkreis den Ball, lies alle Kohlhofer Abwehrspieler wie Statisten stehen und traf vom linken Strafraumeck mit einem sehenswerte Heber mit dem Außenrist über den Torwart hinweg zum 6:0.
In der verbleibenden Spielzeit wurde die Partie noch einmal deutlich ruppiger und beide Mannschaften kassierten jeweils eine rote Karte. Zuerst wurde Oberbexbachs Felix Scherer vom Platz gestellt, als er seinen Gegenspieler nach einem Foul beleidigte. Kurz darauf durfte auch Kohlhofs Yannik Klein wegen Nachtretens früher duschen gehen. Den nun entstandenen Platz auf dem Spielfeld nutzte der SV Kohlhof aus und kam noch einmal zu drei vielversprechenden Chancen, allerdings war die FVO-Defensive um Torwart Oliver Hans, Libero Sascha Stumpf und die beiden Manndecker Jan Panse und Michael Kaczmarczyk nicht mehr zu bezwingen.

Durch die drei Punkte hat es der FVO nun endlich geschafft, die rote Laterne an den TuS Wiebelskirchen abzugeben. Zur nächsten Partie am Ostermontag muss die Truppe von Trainer Tim Timmer zum SV Borussia Spiesen II reisen. Anstoß der Begegnung ist um 13.15 Uhr.

Der Spielbericht von dfb.net:

Spielbericht