Aktuelles
Zweite Mannschaft unterliegt nach ansprechender Leistung dem SV Oberwürzbach
online am 28.10.2013 - 15:00
Auch dieses Mal konnte die zweite Mannschaft des FV Oberbexbach bei ihrem Heimspiel gegen den SV Oberwürzbach keine Punkte einfahren. In einem kampfbetonten Spiel setzte sich der Gast am Ende mit 0:3 durch.
Der FVO begann gegen den Tabellenzweiten aus einer verstärkten Defensive heraus und überließ den Gästen erst einmal das Spiel. Dadurch hatte die Mannschaft aus dem St. Ingberter Stadtteil zwar deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich allerdings so gut wie keine zwingenden Chancen erarbeiten. Die FVO-Abwehr um Libero Eric Weirich stand in Sachen Zweikampfverhalten und Manndeckung sicher. Daher führte erst eine Standardsituation zum Führungstreffer des Favoriten. Nach einem Eckball kam der Oberwürzbacher Angreifer am langen Pfosten zum Kopfball und ließ Torwart Felix Ziegler keine Chance.

Danach verlor der FVO etwas die Ordnung und fing sich nach einem Fehlpass in der Hintermannschaft durch den starken Spielertrainer der Gäste Michael Bierhals einen weiteren Gegentreffer ein. Kurz darauf erzielte Oberwürzbach mit einem sehenswerten Schuss aus über 20 Metern in den Winkel den 0:3 Halbzeitstand.

Doch anders als letzte Woche gegen Wiebelskirchen steckte der FVO in der zweiten Halbzeit nicht auf und versuchte dem Gegner Paroli zu bieten. Alle Spieler hielten ihre Positionen und der Gast tat sich gegen die gut gestaffelte Abwehr des FVO sehr schwer. Der Mannschaft von Trainer Tim Timmer gelang es nun auch immer wieder, Nadelstiche gegen die nicht immer souveräne Abwehr des SV Oberwürzbach zu setzen.
So scheiterte Florian Breit mit einem Kopfball am Torwart und Kevin Enkler schoss nach mustergültiger Vorarbeit von Florian Breit knapp über das Tor. Die Gäste hatten durch den kopfballstarken Michael Bierhals noch eine Chance, welche Torwart Felix Ziegler mit einem großartigen Reflex vereiteln konnte. So fielen bis zum Ende des Spiels keine Tore mehr und der Gast nahm gegen eine kämpferisch starke Oberbexbacher Mannschaft 3 Punkte mit nach Hause.

Zu erwähnen gilt noch die wieder einmal souveräne und umsichtige Leitung von Schiedsrichter Horst Krauß aus Frankenholz, der das Spiel jederzeit im Griff hatte.