Unter keinem guten Stern stand der letzte Spieltag der F-Jugend in diesem Jahr in Bechhofen. Einige Vereine hatten im Vorfeld abgesagt oder waren zum Turnier erst gar nicht erschienen. Der Ausrichter SG Bruchhof hatte große Probleme und musste den Spieltag der F2-Jugend komplett absagen.

Beim Turnier der F1 einigten sich die Trainer der teilnehmenden Mannschaften wie so oft in dieser Spielzeit auf ein „Jeder gegen Jeden“ mit verlängerter Spielzeit. Hier hatte die SG Erbach 1 abgesagt.

Bei 4 Grad und Nieselregen wollte man die Spiele so schnell es geht und möglichst unterbrechungsarm über die Bühne bringen. Der FVO begann gegen den FC 08 Homburg U9 auf Augenhöhe. Nach mehreren vergebenen Chancen konnte Jannis Kappler den Führungstreffer erzielen, in dem er den Ball aus guter Entfernung unhaltbar oben links in den Winkel zimmerte. Homburg ließ allerdings nicht locker und konnte nach einem tollen Dribbling den 1:1 Ausgleich erzielen. Dies war gleichzeitig der Endstand.

Im zweiten Spiel war die Mannschaft  wie ausgewechselt. Nach nur wenigen Minuten gelang dem Gastgeber Bruchhof die Führung, der FVO hatte nichts mehr dagegenzusetzen und war hoffnungslos unterlegen. Behran Aksahin gelang der Ehrentreffer bei der 1:8 Niederlage. In der dritten und letzten Partie war Palatia Limbach 1 der Gegner. Der FVO hielt zunächst gut dagegen, konnte sich gegen die spielstarken Limbacher jedoch keine einzige Torchance erarbeiten. Der Gegner nutzte fortan alle Möglichkeiten zu Toren, so dass sich der FVO am Ende mit 0:6 geschlagen geben musste.

Bei diesen Witterungsverhältnissen waren am Schluss alle froh, dass das Turnier zu Ende war, denn heute hat es wirklich keinen Spaß gemacht.