Aktuelles
Maibaumsetzen beim FVO bei „durchwachsener“ Witterung
Das Maibaumsetzen mit Hexenfeuer am 30. April ist beim FV Oberbexbach mittlerweile zu einem festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders geworden. Leider waren die Witterungsverhältnisse nicht so optimal. Aber trotz Regen, Kälte und Wind: die Verantwortlichen und die Besucher beim FVO ließen sich von den kalten Temperaturen nicht abhalten und hatten viel Spaß.

Zum traditionellen Maibaumstellen konnte der 1. Vorsitzende des FVO, Thomas Oberkircher dann zahlreiche Besucher begrüßen, darunter auch Bürgermeister Thomas Leis, der 1. Beigeordnete Wolfgang Imbsweiler, Mitglieder des Stadtrates und des Ortsrates von Oberbexbach sowie die Ehrenmitglieder des Vereins Gerd Braun, Dieter Buchholz, Rudi Rodrian und Manfred Stetzer. Neben den echten Stammgästen, die bei jedem Wetter da sind, waren auch einige neue Gesichter zu entdecken. Sie alle hatten viel Spaß und gute Unterhaltung. Beim „Setzen“ des Maibaumes sah man eine gut aufgestellte Truppe von Fußballern, die zuvor noch eine Trainingseinheit absolviert hatten, die in „Sekundenschnelle“ mit vereinten Kräften den Maibaum nach oben zog. Der 8 Meter hohe Maibaum mit bunten Bändern geschmückt, steht nun für jeden sichtbar an der Seite des Sportheims.

Bei einbrechender Dunkelheit wurde das Hexenfeuer entzündet, das noch einmal weitere Zuschauer anlockte. Innerhalb weniger Minuten fraßen sich die Flammen, sorgsam beobachtet und kontrolliert von der Freiwilligen Feuerwehr, durch den meterhohen Stapel Holz und verbreiteten eine angenehme Wärme.

Zur späteren Stunde zog es die meisten Gäste dann ins Sportheim. Bei guter Stimmung, wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Für manche war es eine kurze Nacht, denn bereits am Morgen des 1. Mai war ein (kleines) Arbeitsteam des Vereins im Einsatz, das aufräumte und für Ordnung sorgte.