Aktuelles
FVO-AKTUELL

Mitgliederversammlung beim FV Oberbexbach

Positives gibt es von der Mitgliederversammlung des FV Oberbexbach zu berichten. Aber auch einige kritische Worte des 1. Vorsitzenden in Bezug auf das Ehrenamt sowie die Hilfsbereitschaft und das Engagement im Verein waren zu hören. Um es vorweg zu nehmen: Die Finanzen des Vereins sind geordnet, die Jugendarbeit hat sich weiter positiv entwickelt, im Aktivenbereich ist noch „Luft nach oben“.

36 „FVO-ler“ waren ins Sportheim gekommen und konnten in der rund einstündigen Mitgliederversammlung das Neueste über den Verein erfahren. Der 1. Vorsitzende Thomas Oberkircher rief zu Beginn seines Rechenschaftsberichts nochmals das sehr erfolgreiche 90-jährige Vereinsjubiläum in Erinnerung. Sowohl der Vereinsabend im Volkshaus mit zahlreichen Ehrungen verdienter Mitglieder, die Herausgabe der Vereinschronik als auch die Ausrichtung der Stadtmeisterschaft waren „Highlights“ im Rahmen der Festlichkeiten.

Das Hauptaugenmerk seiner Ausführungen richtete er auf die Zukunft des FVO. Hierzu Oberkircher wörtlich: „Uns fehlte es im letzten Jahr immer wieder an ehrenamtlichen Helfern, so dass die Aufgaben im Verein auf sehr wenige Schultern verteilt waren, z.B. bei der Rasenpflege oder bei Arbeitseinsätzen, Helfer bei IVV-Wanderung, Hexennacht und beim Weihnachtsmarkt. Gerade die Jugendabteilung benötigt hier die größte Unterstützung des Vereins. Alle Jugendtrainer leisten eine hervorragende Arbeit, jedoch muss es uns gelingen, noch mehr Elternteile mit ins Boot zu nehmen. Dies wird sicher keine leichte Aufgabe, da viele unserer Jugendlichen in der SG nicht immer in Oberbexbach spielen und trainieren“. Hier soll zusammen mit den Eltern, Trainern und Betreuern ein Arbeitskreis Jugend ins Leben gerufen werden.

Was die Finanzen betrifft, hat sich der Verein weiter sehr positiv entwickelt, was sich in dem von der Schatzmeisterin Maria Höffner vorgetragenen Kassenbericht widerspiegelt. „Der FVO ist im wirtschaftlichen Bereich gut aufgestellt“, so das Fazit der Schatzmeisterin.

Von Licht und Schatten bei den Aktiven berichtete Spielausschussvorsitzender Udo Fichtner. Die 1. Mannschaft belegte in der vergangenen Runde den 12. Rang und verfehlte damit das Saisonziel „einstelliger Tabellenplatz“. Nach der letzten Saison erfolgte ein Umbruch. 12 Akteure verließen den Verein und 4 Spieler schlossen sich dem FVO an. Mit Nenad Drljaca konnte ein erfahrener Trainer verpflichtet werden, dessen Team zur Zeit 12 Punkte auf dem Konto hat. In der Winterpause konnte personell nachgelegt werden und Jonas Weisenstein (FC Homburg), Bartos Klosowski (FSV Jägersburg) und Yasser Bennai (SV Reiskirchen) neu verpflichtet werden. Mit Hilfe der Neuzugänge sollte es gelingen, den Klassenerhalt frühestmöglich zu sichern.

Recht erfreulich sieht es im Jugendbereich aus, wo der FV Oberbexbach mit mehr als 100 Jugendlichen über die stärkste Jugendabteilung im Stadtgebiet verfügt. Während die A-, B-, C- und D-Jugendlichen unter der SG Bexbach Fußball spielen, hat der FVO für die F- und G-Jugend eigene Mannschaften gemeldet. Bei der E-Jugend sind zurzeit 5 Jugendliche als Gastspieler bei der DJK Bexbach im Einsatz.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung der E-Jugend des FVO im vergangenen Jahr, die unter Trainer Martin Bleymehl zum zweiten Mal in Folge die Gruppenmeisterschaft errang. Auch bei der Hallenstadtmeisterschaft 2016 sicherte sich das Team den Titel. Bei den diesjährigen Meisterschaften wurden die C- und D-Jugend der SG Bexbach und die G-Jugend des FV Oberbexbach unter Trainer Volker Reichardt Stadtmeister. Zum Schluss seines Berichts bedankte sich Jugendleiter Jürgen Braun bei allen für die Unterstützung, wies aber auch darauf hin, dass in der Jugendabteilung für die kommende Saison noch Trainer und Betreuer fehlen.

In Vertretung von Spartenleiter Gerhard Pirrung berichtete Dirk Scherer von den Aktivitäten der AH im abgelaufenen Jahr. Rudi Rodrian beklagte in seinem Bericht der Bouleabteilung die seit Jahren bestehenden Nachwuchsprobleme. Ludwig Feix zeigte sich in dem Bericht der Wanderabteilung sowohl mit der Zahl der Wanderer als auch mit dem finanziellen Ergebnis recht zufrieden. Er wies auf den Termin der nächsten IVV-Wanderung am 03.10.17 mit Start und Ziel Volkshaus hin und bat um Kuchenspenden und um Mitthilfe an diesem Tag.

Eine besondere Auszeichnung wurde Wolfgang Schubert, der kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte, zu teil. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde er zum Ehrenmitglied des Fußballvereins Oberbexbach ernannt.

Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte sich der Vorsitzende bei allen, die in irgendeiner Form mitgeholfen haben, dass das Vereinsleben so gut funktioniert; insbesondere auch bei den Trainern und Betreuern im Jugend- und Aktivenbereich, die einen erheblichen Beitrag zum Fortbestand des Vereins leisten. Er rief alle Mitglieder auf, sich weiterhin im Verein zu engagieren und dem FVO die Treue zu halten.