Aktuelles
FVO-AKTUELL

Mitgliederversammlung beim FV Oberbexbach
° Udo Fichtner neuer Spielausschussvorsitzender °


Durchweg Positives gibt es von der Mitgliederversammlung des FV Oberbexbach zu berichten. Aber auch kritische Worte des 1. Vorsitzenden in Bezug auf die ehrenamtliche Hilfsbereitschaft und das Engagement im Verein waren zu hören. Wie in den Vorjahren war das Interesse der Vereinsmitglieder groß. 49 „FVO-ler“ waren ins Sportheim gekommen und konnten in der knapp eineinhalbstündigen Mitgliederversammlung das Neueste rund um den Verein erfahren. Als besonders erfreulich ist zu erwähnen, dass alle nach der neuen Satzung zu wählenden Vorstandsposten ohne Gegenstimmen besetzt werden konnten.

Der alte und neue 1. Vorsitzende des FV Oberbexbach, Thomas Oberkircher, hob in seinem Rechenschaftsbericht hervor, dass sich der FVO sowohl wirtschaftlich als auch sportlich gut entwickelt habe, was auch den einzelnen Berichten der Spartenleiter zu entnehmen war. Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Ausführungen war aber die Zukunft des Vereins. Hierzu Oberkircher wörtlich: „Uns fehlte es im letzten Jahr immer wieder an ehrenamtlichen Helfern, so dass die Aufgaben im Verein auf sehr wenige Schultern verteilt waren. Aus jetziger Sicht kann der Verein ohne ehrenamtliche Helfer die ihm gestellten Aufgaben in Zukunft nur sehr schwer stemmen oder muss sich bezahlte Hilfe holen. Gerade die Jugendabteilung benötigt hier größere Unterstützung. Alle Jugendtrainer leisten eine hervorragende Arbeit, jedoch muss es uns gelingen, noch mehr Eltern mit ins Boot zu nehmen. Dies wird sicher keine leichte Aufgabe, da viele unserer Jugendlichen in der SG Bexbach nicht immer in Oberbexbach spielen und trainieren“. Oberkircher ging noch auf einen weiteren Punkt ein: Auch im Aktivenbereich werden wir Partner suchen, damit auch in der Zukunft (10-15 Jahren) Fußball in Oberbexbach gespielt wird.

Für die Aktiven berichtet Spielausschussvorsitzender Daniel Schmelzer, dass die 1. Mannschaft in der vergangenen Runde das Saisonziel „einstelliger Tabellenplatz“ denkbar knapp verfehlt habe. Enttäuschend war das Auftreten der 2. Mannschaft, die den letzten Platz in der Tabelle belegte. Zwei Gesichter zeigte die 1. Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf. So steht das Team nach der Hinrunde mit 20 Punkten (davon 16 auf heimischen Platz) auf Rang 9. Mit etwas mehr Konstanz, weniger Verletzungspech und einer besseren Einstellung ist in der Rückrunde durchaus noch ein Platz unter den ersten Sechs möglich. Allerdings beträgt der Abstand zu einem möglichen Abstiegsplatz auch nur 5 Punkte. Daniel Schmelzer zeigte sich optimistisch, dass die gesteckten Ziele in der Rückrunde noch erreicht werden und gab zum Abschluss seiner Ausführungen bekannt, dass er für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehe. Oberkircher bedankte sich beim scheidenden Spielausschussvorsitzenden für die geleistete Arbeit und wies an dieser Stelle darauf hin, dass der Vertrag mit dem bisherigen Trainer Volker Ecker über das Saisonende hinaus im beiderseitigen Einvernehmen nicht verlängert wurde. Neuer Übungsleiter wird ab der kommenden Saison Nenad Drljaca. Außerdem gab er bekannt, dass Ralf Bettendorf künftig die 2. Mannschaft trainieren wird.

Recht erfreulich sieht es im Jugendbereich aus, wo der FV Oberbexbach mit mehr als 100 Jugendlichen über die stärkste Jugendabteilung im Stadtgebiet verfügt. Während die A-, B-, C- und D-Jugendlichen unter der SG Bexbach Fußball spielen, hat der FVO für die E-, F- und G-Jugend eigene Mannschaften gemeldet. Insbesondere ist der Zulauf bei den „Minis“ enorm, wo Trainer Volker Reichardt oft 15 Kinder im Training hat. Dass die gute Jugendarbeit auch Früchte trägt, konnte bei den Hallenstadtmeisterschaften nachdrücklich unter Beweis gestellt werden. Sowohl die E-Jugend des FV Oberbexbach als auch die C-Jugend, für die der FVO verantwortlich zeichnet, konnten ihren Titel auch dem Vorjahr verteidigen. Im Feld wurden die Minis des FVO Stadtmeister. Außerordentlich erfolgreich war die E-Jugend des FVO, die sowohl die Gruppenmeisterschaft im Feld als auch die Gruppenmeisterschaft in der Halle erringen konnte. Hinzu kamen noch der Gewinn der stark besetzten Jugendturniere „Patrick-Herrmann-Cup“ in Uchtelfangen und „Allgäuer Latschenkiefer-Cup“ in Erbach. Bei den Kreismeisterschaften in der Rohrbachhalle belegten sowohl die E-Jugend als auch die C-Jugend einen guten 5. Platz. Zum Abschluss seiner Ausführungen bedankte sich der Jugendleiter insbesondere bei allen Trainern und Betreuern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und bei allen Freunden und Gönnern der Jugendabteilung für ihr Engagement. Gleichzeitig wies er auch auf die Notwendigkeit der Unterstützung durch die Eltern bei den Veranstaltungen hin.
AH-Spartenleiter Gerhard Pirrung berichtet von den Aktivitäten im abgelaufenen Jahr und darüber, dass aus verschiedenen Gründen gerade einmal 11 Freundschaftsspiele durchgeführt werden konnten. Rudi Rodrian beklagte in seinem Bericht der Bouleabteilung die seit Jahren bestehenden Nachwuchsprobleme. Ludwig Feix zeigte sich in dem Bericht der Wanderabteilung angesichts der erheblich geringeren Zahl der Wanderer mit dem finanziellen Ergebnis sehr zufrieden. Er wies auf den Termin der nächsten IVV-Wanderung am 05.03.2016 mit Start und Ziel Volkshaus hin und bat um Kuchenspenden und um Mitthilfe an diesem Tag.

Positiv fiel auch in diesem Jahr der von der Schatzmeisterin Maria Höffner vorgetragene Kassenbericht aus. Abschließend verwies die Schatzmeisterin darauf, dass der FVO wirtschaftlich gut aufgestellt sei. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Manfred Stetzer und Joachim Gabriel, die eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten, fand unter der Versammlungsleitung von Ehrenmitglied Rudi Rodrian die Entlastung der Vorstandschaft und daran anschließend die einstimmige Wiederwahl des 1. Vorsitzenden statt. Thomas Oberkircher bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und nahm die Wahl an.

Im Verlaufe der weiteren Vorstandswahlen wurde Udo Fichtner zum neuen Spielausschussvorsitzenden gewählt. Alle übrigen Personen des Vorstandes wurden einstimmig wiedergewählt. Ergebnisse: 2. Vorsitzender: Dirk Scherer; Schatzmeister: Maria Höffner; Schriftführer: Oliver Hans; Jugendleiter: Jürgen Braun; Wanderwart: Ludwig Feix, Spartenleiter Boule: Rudi Rodrian; Pressewart: Peter Höffner; Seniorenbeauftragter und Ehrenamtsbeauftragter: Alfons Dahl. Neue Kassenprüfer: Thomas Müller und Patrick Eisenhuth. Platzkassierer sind weiterhin Kurt Koprek und Michael Braun.

Der Fußballverein Oberbexbach feiert in diesem Jahre sein 90 jähriges Jubiläum. Im Rahmen der Feierlichkeiten vom 22. bis 25.07.2016 ist eine Sportwerbewoche mit der Stadtmeisterschaft der Aktiven, Begegnungen der Jugend und ein Prominentenspiel geplant. Außerdem ist ein Kommers im Volkshaus vorgesehen. Allgemein begrüßt wurde die Ankündigung von Rudi Rodrian, dass die AH-C Höcherberg künftig ihre Heimspiele freitags in Oberbexbach austragen wird.

Im Verlaufe seiner weiteren Ausführungen bedankte sich der Vorsitzende bei allen, die in irgendeiner Form mitgeholfen haben, dass das Vereinsleben gut funktioniert; insbesondere auch bei den Trainern und Betreuern im Jugend- und Aktivenbereich, die einen erheblichen Beitrag zum Fortbestand des Vereins leisten. Es würde hier weit den Rahmen sprengen, all diese Personen im Einzelnen zu benennen. Dass sich der Rasenplatz in einem besseren Zustand befindet, ist nicht zuletzt auch der guten Pflege durch das Ehrenmitglied Manfred Schulz zu verdanken. Ein Lob ging an Michael Kaczmarczyk und Peter Höffner für die vorbildliche und stets aktuelle Internetpräsenz. Oberkircher stellte die optimale Zusammenarbeit und die Unterstützung des gesamten Vorstandes besonders heraus und bedankte sich bei Wirtin Sylvia, Karoline und Team sowie bei den Platzkassierern Kurt Koprek und Michael Braun. Zum Abschluss rief er alle Mitglieder auf, sich weiterhin im Verein zu engagieren und dem FVO die Treue zu halten.