Aktuelles
FVO: Schwache Resonanz bei IVV-Wanderung

Trotz guter äußerer Bedingungen war die Resonanz bei der IVV-Wanderung in diesem Jahr sehr schwach. Zwar konnte Wanderwart Stefan Thiel mit Stolz vermelden, dass die Wanderer wieder voll des Lobes über die gute Organisation und die reizvolle Strecke durch den herbstlichen Wald waren.

Leider kamen aber gerade einmal 180 Wanderfreunde nach Oberbexbach, die sich auf die angebotenen Strecken von 6 km und 10 km begaben.
Warum die Teilnehmerzahl in diesem Jahr so gering war, wird der Verein noch genau analysieren müssen.

Mit den „Sunny Coyotes“ aus Kaiserslautern und den „Roadrunners“ aus Ramstein machten sich auch wieder amerikanische Wanderer auf den Weg durch das Waldgebiet am Höcherberg. Die stärkste Gruppe stellten wie im Vorjahr die Marschfreunde Ensheim. Das Organisationsteam um Stefan Thiel und Ludwig Feix bedankte sich bei den zahlreichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.

Der Verein hofft auf eine bessere Beteiligung im nächsten Jahr und hat seine 43. IVV-Wanderung am Samstag, 05. März 2016 fest eingeplant.
Ausgangs- und Endpunkt ist dann das Volkshaus in Oberbexbach.